Produkte für Patientensicherheit

Warum Laserdruck?

Gute Gründe für laserbedruckbare Patientenarmbänder

Die Grundsatzentscheidung überhaupt: Laserdruck (Drucker i.d.R. vorhanden) oder Rollendrucker?

Es gibt überraschend gute und einfache Gründe, bei der Einführung Patientenarmbänder zu bevorzugen, die per Laserdruck bedruckt werden können. Die wichtigsten sind:

  • Keine Investition in zusätzliche Rollendrucker
  • In der Aufnahme ist kaum Platz für weitere Rollendrucker
  • Gestochen scharfes Druckbild
  • Kombinierbarkeit mit Patientenetiketten
  • Vereinfachung des Aufnahmeprozess

Genug Gründe für zufriedene Gesichter!

Keine Investition in neue Drucker

Laser bedruckbare Patientenarmbänder schonen das Investitionsbudget

Eigentlich liegt es auf der Hand, sinnvollerweise die Drucktechnologie zu nutzen, die bereits vorhanden ist und in allen Aufnahmen und Stationen genutzt wird. Und das ist in aller Regel der Laserdruck. Die meisten Armbandausführungen im Markt werden als Rollenarmband angeboten für den Thermodirekt- oder Thermotransferdruck. In all diesen Fällen wird jedoch ein weiterer separater Rollendrucker benötigt. Wenn dann nicht nur die zentrale Aufnahme, sondern auch noch viele Stationen und weitere Standorte mit Druckern auszustatten sind, kann die Einführung von Patientenarmbändern teuer und ein echtes Investitionsvorhaben werden. Anders bei Nutzung der bereits vorhandenen Laserdrucker. Hier kommt allenfalls vielleicht ein weiterer Schacht hinzu.

In der Patientenaufnahme ist kaum Platz

Der Laserdrucker ist schon vorhanden. Kein Grund also, den wenigen Platz noch mit weiteren Druckern vollzustellen.

Häufig herrscht drangvolle Enge in der Patientenaufnahme. Da ist kaum Platz für weitere Drucker, Kabel, Verbrauchsmaterial. Da ist es gut zu wissen, dass man Patientenarmbänder auch im Laserdruck einsetzen kann. Diese Armbänder sind speziell für die heißen Temperaturen im Laserdruckprozess konzipiert und dimensionsstabil. In aller Regel gibt es diese Bänder sowohl für Erwachsene, für Kinder und für Babies. Sie lassen sich leicht in die vorhandene Software integrieren. Und wenn der Stand der zu bedruckenden Stellen z.B. für die Erwachsenen- und Kinderbänder als die am meisten genutzen Bänder aufeinander abgestimmt ist, ist es für die IT-Abteilung umso einfacher.

Kombinierbarkeit mit Patientenetiketten

Nicht nur ein Patientenarmband, sondern echte Prozessverbesserung in Kombination mit Aufnahmeetiketten.

In aller Regel werden die Patientenarmbänder während des Aufnahmeprozesses ausgedruckt und oft schon dort angelegt. Das geht schnell. Noch schneller geht es, wenn das laserbedruckbare Patientenarmband im Format A4 gleich mit Patientenetiketten kombiniert ist. Dann ist mit einem Ausdruck bereits alles erledigt. Und wenn das Armband noch mit individuell auf den Klinikbedarf abgestimmten Patientenetiketten versehen werden kann, entsteht eine perfekte Kombination. Das spart Zeit und vereinfacht den Aufnahmeprozess. Genau das leistet das LaserBand Patientenarmband. Übrigens kann anstelle einer Etikettenanstanzung der freie Raum neben dem Patientenarmband alternativ zur Information des Patienten zum Armband  oder gleich für seine Einwilligungserklärung genutzt werden. Der Freiraum ermöglicht eine auf den individuellen Bedarf des Hauses zugeschnittene Anwendung.

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

*Pflichtfelder

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter:
+49(0)2304/759-0
Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

Diagramm Halbach erzeugt mit Photovoltaik-Anlagen saubere Sonnenenergie (Stand 19.02.13).

Erzeugte Energie im Jahr 2013:

kWh

CO2-Vermeidung im Jahr 2013:

kg

Plattform Patientensicherheit

Diagramm Halbach ist aktives und engagiertes Mitglied